John Coltrane

A Love Supreme – Live In Seattle

Label/AN:  Impulse!, 3849998
Format:  2 LP 180g

 36.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Das vom 27.9. bis 2.10.1965 dauernde Engagement im Seattler Jazz Club The Penthouse markiert den Einstieg von Pharoah Sanders als festes Ensemblemitglied, was Coltranes Musik abermals eine neue Richtung gab (das klassische Quartett aus Trane, McCoy Tyner, Jimmy Garrison und Elvin Jones wurde dabei außerdem um Donald Garrett als zweiten Bassisten erweitert). Dokumentiert ist dieser Schlüsselmoment durch das 1971 posthum erschienene “Live In Seattle”-Album, ein Mitschnitt des Konzerts vom 30. September. Nicht bekannt war bis vor kurzem, daß Coltrane das Abschlußkonzert ebenfalls professionell aufzeichnen ließ. Ein Band mit der vollständigen Aufführung der “A Love Supreme”-Suite wurde Ende 2020 entdeckt. Es ist wohl nicht übertrieben, von einer Sensation zu sprechen – denn was sich damals zwischen den beiden genialen Jazz-Erneuerern abspielte, davon gibt das alte “Seattle”-Album ja einen intensiven Eindruck. Und auch hier erlebt man Jazz-Geschichte hautnah. Überwältigende Musik, freilich nichts für Einsteiger… (2021)