Abbey Lincoln

Abbey Is Blue

Label/AN:  Craft Recordings, CR00369
Format:  LP 180g

 25.50 inkl. MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Oscar Brown jr. hatte den nachträglichen Text zu Mongo Santamarias “Afro-Blue” geschrieben, seine eigene Version erschien aber erst ein Jahr nach der Aufnahme von Abbey Lincoln, die ihr drittes Riverside-Album einleitet und Grund genug ist, es zu den hellsten Vocal Jazz-Sternstunden der Ära zu zählen (und die Konkurrenz ist bekanntlich beträchtlich). Es folgen freilich noch etliche weitere Argumente. Duke Ellingtons “Come Sunday”, der Oscar Hammerstein-Standard “Softly, As In The Morning Sunrise” ganz besonders, auch ihr eigenes “Let Up” zählen etwa dazu. Die Arrangements sind maßgeschneidert und stammen von Max Roach, den sie drei Jahre später heiraten würde; dessen Quintett begleitet sie auch auf vier der zehn Songs. Auf den anderen ist eine nicht weniger exzellente Formation zu hören mit u.a. Kenny Dorham, Wynton Kelly und Philly Joe Jones. Aber es ist natürlich Lincolns so beseelte wie brillante Vokal-Performance, die dieses Album zum Pflichtstück macht. – Kevin Gray masterte diese Neuausgabe! (1959/2021)