David Sylvian

Alchemy: An Index Of Possibilty

Label/AN:  Virgin, 6795333
Format:  LP 180g + Download

 24.50 inkl. MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Daß kommerzielle Erwägungen für Sylvian keine Rolle mehr spielten, läßt sich schon daran ablesen, daß er das Album damals nur auf MC (!) veröffentlichte; erst sechs Jahre später gab es eine erste CD-Version (in Japan). Mit Pop hatte “Alchemy” absolut nichts mehr zu tun; der Fokus liegt auf Weltmusik aus dem fernöstlichen Raum und Ambient sowie avantgardistischem Jazz. Einige der Helfer vom Solo-Debüt waren auch diesmal dabei: Holger Czukay und Trompeter Jon Hessell, Kenny Wheeler und Ryuichi Sakamoto, dazu Robert Fripp und Brand X-Bassist Percy Jones. Der wenige Gesang (nur auf “Words With The Shaman”) stammt nicht von Sylvian selbst, sondern von einer nicht genannten japanischen Sängerin, vermutlich von einer gesampleten Folklore-LP. Insbesondere das knapp zehnminütige “Steel Cathedrals” ist ein künstlerischer Triumph, musikalisch freilich nicht kategorisierbar. – Erstmals offiziell auf Vinyl! (1985/2019)