American Analog Set

For Forever

Label/AN:  Hometown Fantasy, HFY004LP
Format:  2 LP

 39.50 inkl. MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens hatte die texanische Band sechs außergewöhnliche Alben veröffentlicht, auf denen sie Brücken schlug vom amerikanischen Post Rock zum transkontinentalen Shoegaze – wobei der Flow auch eng mit Krautrock-Größen wie Can oder Neu! verwandt war. Sehr faszinierende Musik, die auch mit dem sechsten Album “Set Free” (2005) nichts an Spannung verloren hatte. Was das Ende der Diskographie umso betrüblicher machte. Wobei sich die Band um Gitarrist und Sänger Andrew Kenny nie offiziell aufgelöst, lediglich das Ende ihrer Tour-Aktivitäten offiziell gemacht hatte. Ab 2013 traf man sich dann auch wieder regelmäßig in Kennys Garagen-Proberaum und arbeitete in aller Ruhe und ohne Druck an einem siebten Album – zehn Jahre lang. Das Ergebnis begeistert sofort: Da ist er wieder, dieser unerhört dichte Band-Sound, basierend auf Jesse Lee oft droneartigem Bass und Mark Smiths stoischem Schlagzeug, und doch meint man diesmal auch die entspannte Atmosphäre zu spüren, in der diese elf neuen Tracks entstanden sind – ein seltsamer Widerspruch, der aber letztlich die Sogkraft noch erhöht und dieses Album vielleicht sogar zum besten der Diskographie macht. Aber möglicherweise ist das auch nur die Freude darüber, daß sie wieder da sind… Nur Tourneen wird es auch fürderhin nicht geben. Bedauerlich, aber immerhin ist auch dieses AAS-Album wieder so natürlich aufgenommen, daß man sich bei geschlossenen Augen ganz gut in die Art kleinen Indie-Club, in denen die Band einst aufzutreten pflegte, hineinversetzen kann! (2023)