Charlie Parker u.a.

Jazz At Massey Hall

Label/AN:  WaxTime, 771806
Format:  LP 180g

 21.50 inkl. MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Die meisten Ausgaben dieses essentiellen Bop-Live-Dokuments erschienen unter dem Namen The Quintet: Dizzy Gillespie, Bud Powell, Charles Mingus, Max Roach und ein unbekannter Chinese namens Charlie Chan bildeten diese All Star-Band. Wer letzterer war, ließ sich unschwer erraten, aber Mr. Parker durfte aus vertragsrechtlichen Gründen eben nicht genannt werden. Nicht die einzige Kuriosität im Zusammenhang mit dieser Sternstunde: Bird, notorisch pleite, kam ohne Instrument zum Konzert (wahrscheinlich hatte er’s mal wieder versetzt) und lieh sich ein weißes Plastiksaxophon. Was er da herausholte, war dann aber doch ziemlich atemberaubend. An jenem denkwürdigen Abend des 15. Mai 1953 war die 2500 Zuhörer fassende Konzerthalle in  Toronto nicht etwa überbelegt, sondern gerade mal zu einem Viertel besetzt. Mehr Menschen hatte der Veranstalter nicht auf die Beine bringen können. Die etwa 600, die dabei waren, waren immerhin hörbar begeistert. Und Charles Mingus machte gottlob eine Aufnahme davon! Die ganze Geschichte können Sie übrigens in Stephen Davis’ für die 1972er Wiederauflage verfaßten, hier reproduzierten Klappentext nachlesen. Die klanglichen Schwächen der Aufnahme sind natürlich auch auf dieser Edition zu hören; wer sich dran stört, verpaßt nichts weniger als einen der bedeutendsten Jazz-Momente der Geschichte. Man könnte sich da stundenlang in Details verlieren… (1954/2013)