The Gil Evans Orchestra

Live At Fabrik Hamburg 1986

Label/AN:  Jazzline, 78101
Format:  3 LP 180g

 39.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Etwa anderthalb Jahre vor dem Tod des Bandleaders fand dieses berauschende Konzert in der Hamburger Fabrik statt, welches zeigt, daß Gil Evans bis zum Ende seines Lebens ein Visionär und Forschungsreisender war, der die Möglichkeiten der Big Band stets zu erweitern suchte. Wie sehr ihn die Musik Jimi Hendrix’ faszinierte, weiß man spätestens seit dem dem Gitarristen gewidmeten 1974er Studioalbum; auch hier finden sich vier seiner Kompositionen im Repertoire – wobei sich die Klangfarben in den seither vergangenen zwölf Jahren noch einmal deutlich verändert hatten. Die Band ist natürlich großartig besetzt, u.a. mit den Saxophonisten Chris Hunter und Bill Evans (der ein sagenhaftes Solo in “Little Wing” bläst), dem faszinierenden Howard Johnson an Baritonsax, Bassklarinette und Tuba (!), Trompeter Lew Soloff, Gitarrist Hiram Bollock, Mark Egan am Bass und einem überragenden Victor Lewis am Schlagzeug. In dieser Band fanden Jazz und Rock zusammen wie selten, und das Energielevel, welches sie auf der Bühne freisetzen konnte, ist schlicht überwältigend. Die Klangqualität des NDR-Mitschnitts ist natürlich exzellent. Eine grandiose Erweiterung der Evans-Diskographie! (2022)