Philip Glass

Satyagraha

Label/AN:  Music On Vinyl, MOVCL052
Format:  3 LP 180g, Box

 67.50 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

“Einstein On The Beach” hatte Philip Glass zwar international quasi zu einem Haushalt-Namen gemacht (soweit das als zeitgenössischer Komponist möglich ist), doch hatte die Produktion seiner ersten Oper so viel Geld verschlungen, daß Glass sich als Klempner und Taxifahrer über Wasser halten mußte. Das änderte sich schlagartig, als ihn die Niederländische Oper Amsterdam im Frühjahr 1978 mit der Komposition einer weiteren Oper beauftragte. Als Thema wählte Glass die frühe Biographie Mahatma Ghandis, genauer das “Schlüsseljahr” in Südafrika. Der Titel ist das Sanskrit-Wort für Gandhis Prinzip des gewaltlosen Widerstands (etwa: “Macht der Wahrheit/Liebe”). Eine Handlung im klassischen Sinne hat auch diese Oper nicht, doch ist sie gewissermaßen “klassischer” im Aufbau: Es gibt neben Ensemble-Gesang auch solistische Momente (gleich zu Beginn etwa und absolut großartig eine Art Tenor-Arie, fabelhaft gesungen von Douglas Perry); vor allem aber gibt es ein Orchester, wofür Glass seit 1963 nicht mehr geschrieben hatte. Insofern ist dieses als “Friedensoper” in die Musikgeschichte eingegangene Werk auch eine wichtige Schnittstelle im Schaffen des Komponisten, auf seine späteren Orchesterwerke hinweisend. Die Bedeutung von “Satyagraha” auf die zeitgenössische Musik ist kaum überschätzbar, insbesondere auf die Strömung, die man heute als “Neoklassik” bezeichnet. Wobei nur sehr wenige Werke derselben die hier zu erfahrende hypnotische Kraft auch nur ansatzweise entfalten. – Die Wiederauflage ist auf 1000 Stück limitiert; die Box enthält ein 24seitiges Booklet. (1985/2020)