Charles Mingus

The Lost Album From Ronnie Scott’s

Label/AN:  Resonance, HLP9063
Format:  3 LP 180g

 79.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Wem es zu hoch gegriffen erscheint, einen wieder aufgetauchten Live-Mitschnitt als “Lost Album”zu bezeichnen, kennt die Vorgeschichte nicht. Denn tatsächlich schickte Columbia Records damals (1972) ein Aufnahmeteam in den Londoner Club, wo Mingus und sein vorzügliches Sextett mit zwei Shows ihre Europatournee beendeten. Bald darauf allerdings beschlossen irgendwelche Labelbosse, die Jazzlinie zu schließen (Ausnahmen wurden nur für die Big Seller wie Miles Davis gemacht) – und die Aufnahmen blieben ein halbes Jahrhundert im Archiv. Ein wahrer Schatz, der da vor sich hin verstaubte – denn die Band, die man hier hört, ist schlicht überragend. Die Saxophone waren mit bewährten Mingus-Partnren besetzt (Charles McPherson, der für diese Edition auch Linernotes schrieb, und Bobby Jones); der Rest der Band war neu: Roy Brooks am Schlagzeug (zuvor bei Pharoah Sanders und James Moody), John Foster am Klavier und ein gerade 19jähriger Jon Faddis an der Trompete, der einige exhte Höhenflüge auf diesem Album hat! Der Meister selbst freilich auch, genannt sei nur sein Solo in “Noddin’ Ya Head Blues”! Erschienen ist dieser Repertoire-Schatz zum Record Sore Day 2022, passenderweise genau einen Tag nach Mingus’ 100. Geburtstag; 5000 Exemlare wurden gefertigt. (2022)