Elvis Presley

Blue Hawaii

Label/AN:  Mobile Fidelity Sound Lab, UDSACD2226
Format:  Hybrid-SACD

 38.00 inkl. MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

[Text: kopiert von Sieveking Sound]

Über Elvis Presley sagte man oft, dass seine Soundtracks seinen Studioalben nie das Wasser reichen konnten. Obwohl das in den meisten Fällen zutrifft, wird diese Vorstellung durch die Musik zum Film Blue Hawaii widerlegt, in dem Presley die Hauptrolle spielte. Die 1961 zum Film veröffentlichte Dreifach-Platin-LP hielt sich fast fünf Monate lang an der Spitze der Billboard-Albumcharts. Und jetzt hat das Album eine klangliche Behandlung erhalten, die einem Rockstar würdig ist.

Von den Original-Masterbändern gemastert und streng auf 3.000 nummerierte Exemplare limitiert, entführt die Hybrid-SACD von Mobile Fidelity den Hörer sowohl in die sorglose, unschuldige Welt der frühen 60er Jahre als auch in die beruhigende, luftige Atmosphäre der berühmten Pazifikinseln. Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wie es wohl wäre, wenn Presley in Ihrem Zimmer wohnen würde, dann macht diese Neuauflage dies durch ihre lebensechte Präsenz, Klarheit, Unmittelbarkeit und Transparenz möglich.

Blue Hawaii wurde aufgenommen, bevor der King in einen kreativen Abwärtsstrudel geriet, und präsentiert ihn mit einer unglaublichen Stimme. Allein Presleys warmes Crooning verdient uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Nicht umsonst hat diese Platte – vollgepackt mit Schwung, Laune, Romantik und Ernsthaftigkeit – den Verlauf seiner Karriere verändert.

Wie der Film selbst, so ist auch die Musik auf Blue Hawaii einer Wohlfühl-Ästhetik verpflichtet. Presley stürzt sich mit einer Mischung aus Furchtlosigkeit und Spaß in stilistische Abgründe. Er taucht ein in den frühen Rock ‘n’ Roll (“Rock-A-Hula Baby”), in berührende Balladen (“Hawaiian Wedding Song”), in verspielte Rumba (“Beach Boy Blues”), in entspannende Luaus (“Hawaiian Sunset”) und natürlich in von der Insel inspirierte Kost (“Ku-U-I-Po”). Man merkt sofort, dass der King Spaß an der Sache hat. Ist Blue Hawaii ausschließlich ernste Kunst? Nein, aber das war auch nie beabsichtigt. Vielmehr dient es als Schaufenster für Presleys chamäleonartige Fähigkeit, verschiedene Rollen zu übernehmen und zu unterhalten.