Dr. Lonnie Smith

Breathe

Label/AN:  Blue Note, 3816249
Format:  2 LP 180g

 31.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Den Kern dieses letzten Albums der Hammond B-3-Legende, das zumindest in der CD-Version noch zu Lebzeiten des Doktors mit dem Trademark-Turban erschien, bildet ein Livemitschnitt aus dem New Yorker Jazz Standard-Club aus dem Jahre 2017; der Auftritt war Teil der Feierlichkeiten zum 75. Geburtstag des Musikers. Der wäre schon großartig genug, zumal Smith sein Kerntrio aus Gitarrist Jonathan Kreisberg und Drummer Jonathan Blake hier auf den meisten Tracks um eine vierköpfige Bläsersektion erweiterte (John Ellis – Tenorsax, Jason Marshall – Bariton, Sean Jones – Trompete und Robin Eubanks – Posaune!), die oft eine Big Band-artige Energie freisetzt. Der Clou aber sind zwei Studio-Tracks (Smiths letzte, und auf der Vinylversion sind es sogar drei) mit einem Gastsänger – und der heißt Iggy Pop. Daß an dem Godfather of Punk ein Jazz Singer verloren gegangen sein könnte, ist keine ganz neue Erkenntnis (es sind nicht seine ersten Aufnahmen auf diesem Sektor), aber der Verdacht wird durch die hier zu hörenden Versionen von “Why Can’t We Live Together”, “Sunshine Superman” und “Move Your Hand” (letzteres ist der Vinyl-Bonustrack) doch sehr erhärtet: Geradezu ein Jammer, daß Mr. Osterberg dieses Experiment nicht schon einige Dekaden früher wagte! Seine Beiträge hier sind zwar nicht die Hauptsache, doch weit mehr als nur ein amüsantes Extra zum letzten Album des Meisterorganisten, welches man getrost zu seinen besten rechnen darf… (2021)