Antonin Dvorak

Cellokonzert op. 104

Weitere Interpreten:  Anja Thauer, Violoncello / Tschechische Philharmonie Prag, Dirigent: Zdenek Màcal
Label/AN:  Deutsche Grammophon, 4860962
Format:  LP 180g

 24.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Sie hätte eine der Größten sein können, doch die Ludwig Hölscher-Schülerin lebte so intensiv, wie sie Cello spielte: Eine aussichtslose Liebe ließ sie ihrem Leben ein Ende setzen, sie war 28. Nur zwei offizielle LPs und einige Rundfunkaufnahmen bleiben ihr Vermächtnis – dessen bedeutendster Teil wohl die Aufnahme des Dvorak-Konzertes ist. Sicher, die Konkurrenz ist groß – und fraglos gibt es durchdachtere, differenziertere Aufnahmen. Aber kaum welche von solch atemberaubender Emotionalität. Wer beim Hören dieser Ausnahme-Einspielung noch zum Analysieren kommt, wird erstaunt feststellen, wie selbstverständlich der sträflich unterschätzte Tscheche Zdenek Màcal ihr durch alle Höhen und Tiefen folgt – und die Tschechische Philharmonie spielt, als hätte sie Jahrzehnte auf genau diese Solistin gewartet. Wenig Wunder, daß man für Originalpressungen dieses Juwels tief in die Tasche greifen muß (und die 2016 erschienene koreanische Analogphonic-Ausgabe im Handumdrehen vergriffen war)… (1968/2021)