Johann Sebastian Bach

Johannes-Passion (BMV 245)

Weitere Interpreten:  Münchener Bach-Orchester und -Chor, Dirigent: Karl Richter
Label/AN:  Universal Music Japan / Archiv, UCGA9010-11
Format:  Doppel-SHM-SACD

 65.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

[Text: kopiert von Sieveking Sound]

Die Johannes-Passion ist neben der Matthäus-Passion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach und zählt zu den großen Vokalwerken der Leipziger Jahre des Komponisten. Karl Richter war zweifellos einer der bedeutendsten Bach-Interpreten des vergangenen Jahrhunderts und er setzte mit seinen Konzertauftritten und Schallplattenaufnahmen Maßstäbe. In der ersten Hälfte der 1960er Jahre spielte Richter mit dem Münchener Bach-Chor und dem Bach-Orchester alle großen Chor- und Orchesterwerke von Johann Sebastian Bach für die Deutsche Grammophon ein.

Diese Einspielung der Johannes-Passion stammt aus dem Jahr 1964: die gefeierte Aufführung bildete später die Grundlage für eine filmische Inszenierung der Johannes-Passion im Dom zu Speyer durch den Regisseur Hugo Niebeling im Jahr 1990. Die Wiederveröffentlichung bei Universal Music Japan im SHM-SACD-Format basiert auf dem DSD-Remaster der Originalbänder durch die Emil Berliner Studios.

Besetzung
Ernst Haefliger (Tenor)
Hermann Prey (Bariton)
Evelyn Lear (Sopran)
Hertha Töpper (Alt)
Kieth Engen (Bass)
Edger Shann, Kurt Hausmann (Oboe)
Valentin Härtel, Kurt Christian Stier (Viola d’amore)
Oswald Uhl (Viola da gamba)
Karl Scheit (Laute)

Continuo:
Kurt Engert, Oswald Uhl (Violoncello)
Karl Kolbinger, Detlev Kühl (Fagott)
Fritz Ortner (Kontrabaß)
Hedwig Bilgram (Orgel)