Daniel Romano's Outfit

La Luna

Label/AN:  You've Changed, LPYC055
Format:  LP

 30.50 inkl. MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Zwar sind die meisten nur virtuell erschienen, doch hat Daniel Romano (mit oder ohne Outfit) seit Anfang 2020 ganze 13 Alben veröffentlicht, und die Qualität leidet nicht unter diesem fieberhaft erscheinenden Kreativitätsfluß. Mit “La Luna” setzt er eine neue Höchstmarke. Es besteht aus einem einzigen Song. Oder eigentlich 14, doch gehen sie fließend ineinander über, sind untrennbar miteinander verknüpft, und individuelle Titel haben sie auch nicht. Man könnte es eine Symphonie nennen, aber das klingt so sehr nach Prog Rock, und das ist es nicht. Wobei Romano auch aus dieser Gattung gelegentlich lustvoll zitiert. Aber primär ist dies ein grenzenloses Pop-Spektakel, zusammengesetzt aus unzähligen gestohlenen Mosaiksteinen (deren Herkunft mal mehr, mal weniger eindeutig ist), die ein ganz neues, schillerndes Bild ergeben. Ob nun Brian Wilson, Pink Floyd, die Beatles oder Queen, Jethro Tull oder auch die Allman Brothers (man könnte noch eine Weile so weiter machen) dem persönlichen Pantheon präsidieren – auf dieses Album sollte man sich einigen können. Daß Romano nicht nur ein hochtalentierter Songwriter ist, sondern auch ein detailversessener Kenner der Popgeschichte, hat er schon oft bewiesen; es gibt ja kaum einen Stil, den er sich nicht vollkommen zu eigen machen könnte. Aber dies hier ist nochmals eine Klasse für sich. (2022)