Ella Fitzgerald

Live At The Concertgebouw 1961

Label/AN:  Lost Recordings, LOST4027
Format:  2 LP 180g

 80.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Was an der größten Jazzsängerin von allen immer wieder faszinierte, war nicht nur ihre absolute stimmliche Souveränität, sondern vor allem auch ein Gefühl der persönlichen Nähe: Gleich, wie groß die Halle, sie gab dem Publikum stets das Gefühl, sie sänge in ihrem eigenen Wohnzimmer und jeder Mensch im Auditorium sei ihr persönlich geladener Gast. Norman Grantz stellt zu Beginn die Band vor; Pianist Lou Levy, Gitarrist Herb Ellis, Wilfred Middlebrooks am Bass und Gus Johnson am Schlagzeug bereiten den Boden mit “Won’t You Please Let Me In”. Dann betritt Ella die ehrwürdige Bühne des Amsterdamer Concertgebouw und nimmt sie in Besitz, als hätte nie jemand anderes darauf gestanden. “Too Close For Comfort” ist das erste von 14 Juwelen, bei denen es mal wieder schwer fällt, besonders erlesene hervorzuheben, denn letztlich verdiente es jeder einzelne Song. Dennoch: Das mitreißende “You’re Driving Me Crazy” und das auf Fan-Wunsch gespielte “My Funny Valentine” (das weder auf der Setlist stand noch geprobt war) müssen ebenso erwähnt werden wie das ganz besonders schöne “I’ve Got A Crush On You” und die grandiose “Loreley”-Version. Merke: Man hat nie genug Ella. – Die Klangqualität ist, needless to say, exzellent! (2017/2022)