Frédéric Chopin

Nocturnes

Weitere Interpreten:  Jan Lisiecki, Klavier
Label/AN:  Deutsche Grammophon, 4861984
Format:  2 LP 180g

 32.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Schon auf seinem Debüt (2010) zeigte sich der damals 14jährige Kanadier (mit, wie sein Name verrät, polnischen Wurzeln) als Chopin-Interpret der ersten Liga, ein Eindruck, der sich hier abermals bestätigt findet. Lisieckis Gespür für das jeweils genau richtige Tempo, sein Rubato, das niemals im Zeichen bloßen Sentiments steht, sondern die Musik atmen läßt. Damit verbunden ist ein Betonen der Liedhaftigkeit dieser “Nachtstücke”, vom Belcanto-Liebhaber Chopin durchaus beabsichtigt. Und wiewohl man Lisieckis nuancierter Tongebung durchaus anmerkt, wie durchdacht seine Chopin-Interpretationen im Grunde sind, so fühlen sie sich doch an wie improvisiert. Man kann sich insbesondere bei den frühen Nocturnes aus Opus 9 und 15 bildhaft vorstellen, wie der 22jährige neue Liebling der Pariser Salons mit diesen Stücken sein Publikum verzauberte. Schön, daß es wieder echte (!) Romantiker unter den zeitgenössischen Musikern gibt. (2022)