Charles Mingus

Oh Yeah

Label/AN:  Speakers Corner / Atlantic, SD1377
Format:  LP 180g

 34.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Eine der wenigen Alben, in denen Mingus den Bass einem Kollegen überließ (hier: Doug Watkins). Der Meister selbst sitzt am Flügel – und gibt gelegentlich den Blues-Shouter! Für weitere Ungewöhnlichkeiten sorgt Simultan-Multiinstrumentalist Roland Kirk – die gemeinsame Anwesenheit dieser beiden Extrem-Charaktere führt zu einem hochexplosiven Gemisch, dessen Gefährlichkeit in den sechs seither vergangenen Jahrzehnten nicht nachgelassen hat. Es ist das wildeste unter Mingus’ klassischen Alben, wobei “traditionelle” Jazz- und Blues-Nummern (“Devil Woman” etwa, oder “Eat That Chicken”, Letzteres mit Mingus als Louis Armstrong!) ganz selbstverständlich neben freien Experimenten wie “Ecclusiastics” oder besonders “Passions Of A Man” stehen. Ein Hurrikan von einem Album, dessen ungebremste Dynamik eigentlich nach einer diese auch klanglich transportierende Ausgabe geradezu schreit. Unter den vielen Wiederauflagen findet sich indes zwar die eine oder andere sicherlich nicht schlechte Japan-Pressung, doch ist diese Speakers Corner-Edition die erste Ausgabe, die diesen Anspruch wirklich erfüllt! (1961/2022)