Violent Femmes

We Can Do Anything

Label/AN:  Play It Again Sam, PIASR420LP
Format:  LP

 24.50 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Für etwa anderthalb Jahrzehnte sahen sich die Bandmitglieder entweder auf der Bühne für Jubiläums-Konzerte oder vor Gericht, um über Tantiemen zu streiten: Keine rühmliche Phase für eine der wichtigsten Kult-Bands der 80er. Aber irgendwie gelang es Gordon Gano und Brian Ritchie dann doch, ihren Zwist beizulegen, auch wenn Drummer Victor de Lorenzo darüber entnervt seinen Abschied bekannt gab und durch Brian Viglione (Dresden Dolls) ersetzt werden mußte. Von alldem hört man aber nichts auf dem ersten Album seit über 15 Jahren: Da ist der nervöse Gesang Ganos, da sind die trockenen Akustik-Arrangements, da ist dieses einzigartige Amalgam aus New Wave, Punk und Folk, hin und wieder garniert mit schlingernden Seemannsliedern oder trunkenen Polkas, gelegentlich aber auch mit introspektiven Momenten überraschend – das sind die Violent Femmes, ohne Zweifel. Als wären sie niemals weg gewesen. Und wenn die Band noch lange genug existiert, entwickeln sich einige dieser neuen Songs sicherlich zu Repertoire-Klassikern: Das Zeug dazu haben sie! (2016)