Arcade Fire

WE

Label/AN:  Columbia, 19439971221
Format:  LP 180g

 32.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Einen Hang zum Prog Rock hatte die Butler/Chassagne-Band ja schon immer. Daß er hier stärker zur Geltung kommt, ahnt man schon bei einem Blick aufs Programm, das vom abschließenden Titelsong abgesehen aus zwei- bis viersätzigen Songsuiten besteht. Yes und ELP sind freilich weit weg, Radiohead indes durchaus verwandt (durch Coproduzent Nigel Godrich sogar quasi personifiziert). Von den frühen Genre-Vertretern kämen einem vielleicht am ehesten Genesis in den Sinn – und siehe da, Peter Gabriel hat tatsächlich einen Gastauftritt in “Unconditional II”! Die Synthesizer, die den Vorgänger “Everything Now” so sehr geprägt hatten, sind nicht abgeschaltet, spielen aber auch nicht mehr die Hauptrolle – Gitarren und Klavier sind zurückgekehrt, Sarah Neufeld und Owen Pallett steuerten herrliche Streicherarrangements bei. Es gibt introvertierte Folk-Momente ebenso wie grellen Dance Pop – die Band breitet alle ihre vielfältigen Möglichkeiten aus. Benannt ist dieses sechste Album übrigens nach einer dystopischen Novelle des russischen Autors Yevgeny Zamyatin (1884-1937): Mit “Wir” entwarf der Mann bereits 1920 ein Szenario, in dem jedwede Individualität ausgelöscht ist und die Menschen in gläsernen Wohnungen leben, um besser überwacht werden zu können. Beängstigend aktuell und fraglos idealer Album-Stoff für diese Band… (2022)