Melanie Charles

Y’all Don’t Really Care About Black Women

Label/AN:  Verve, 3846757
Format:  LP

 25.50 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Hervorgegangen ist diese erstaunliche Arbeit der Sängerin und Flötistin aus dem “Verve Remixed”-Projekt, aber ein Remix-Album ist es nur zum Teil, denn Charles verfremdete die Originalaufnahmen ihrer Vorbilder (u.a. Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan, Abbey Lincoln) nicht nur, sondern addierte eigene Aufnahmen. Von einem bloßen Remix-Album kann man daher nicht sprechen; das in letzter Zeit oft bei derartigen Projekten gehörte Wort “re-imagined” trifft es allerdings sehr genau: Charles hat sich zu den Originalen, ihren Inhalten, ihrer Bedeutung viele Gedanken gemacht und auf deren Basis etwas gänzlich Neues geschaffen. Und wenn sie mit den Vokal-Göttinnen von einst duettiert, ist das etwas vollkommen Anderes als ein “Duett” von Robbie Williams und Frank Sinatra: Bei Charles ist es kein Marketing-Gag, sondern ein musikalisches und politisches Statement. Das spürt man auch. Ein erstaunliches, schwer greifbares Album. Jazz 3.0? (2021)