Hank Jones / Cheick-Tidiane Seck and the Mandinkas

Sarala

Label/AN:  Verve, 3591688
Format:  2 LP 180g

 32.00 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

In der langen und kaum überschaubaren Diskographie des legendären Pianisten möchte dies wohl das ungewöhnlichste Album sein. Es ist dabei eigentlich kaum korrekt, von einer Kooperation zu sprechen: Dies ist ein Album der Mandinkas, einer Formation, in der damals einige der besten Musiker Westafrikas spielten, neben Leader Cheick-Tidiane Seck etwa Sékou Diabaté, Lansiné Kouyaté, Ali Wagué, Djeli-Moussa Kondé, Moussa Sissokho, Mariba Koita oder Dieli-Moussa Kouyaté. Die zelebrieren die infektiöse Musik Malis auf allerhöchstem Niveau. Jones steuert dazu immer mal wieder ein Solo bei, was dann allerdings immer wieder ein sehr besonderer Moment ist: Zum einen ist das Klavier in dieser Musik eigentlich nicht vorgesehen, zum anderen kann ihr nicht einfach ein Bop-Solo unterjubeln. Jones gelingt es aber mühelos, sich einzufinden; seine Beiträge klingen, als habe er niemals etwas anderes getan. Eines der großartigsten World Music-Alben nicht nur seiner Dekade, nun erstmals auf Vinyl! (1995/2021)