The Murder Capital

When I Have Fears

Label/AN:  Human Season, HSR0031
Format:  LP + Download

 25.50 inkl. 19% MwSt.

Verfügbar : Lieferbar innerhalb von 5-10 Werktagen, soweit verfügbar beim Lieferanten

Rezension

Die britische Musikpresse ist ja immer schnell bereit, sich vor Begeisterung zu überschlagen. Aber man muß dem Debüt des Quintetts aus Dublin tatsächlich nicht lange zuhören, um die Euphorie zu verstehen. Das düstere Gewitter, das einem The Murder Capital um die Ohren hauen, hat es in sich. Licht ist in diesen Songs ein Fremdwort, Farben gibt es nur ausnahmsweise, und es sind keine angenehmen. James McGovern ist der düsterste Sänger, den man seit längerer Zeit gehört hat – ohne jedes Hardcore-Gebrüll, klar artikuliert zieht er einem den Boden unter den Füßen weg, ohne eine Miene zu verziehen und ist dabei gleichzeitig der junge Nick Cave und der späte Scott Walker. Und natürlich muß man auch immer wieder an Joy Division denken, aber The Murder Capital sind alles andere als die xte Kopie der Ian Curtis-Band, sie schreiben die Geschichte in ihren ureigenen Worten weiter. Produzent Flood, der einst New Order und Cave als junger Tonmeister assistierte, war natürlich genau der richtige Mann, um die wüste Energie der Liveauftritte der Band ins Studio zu transportieren. Ein Album von schmerzhafter Intensität, und jeden Hype rechtfertigend. (2019)